Die Storie:

Die Verlobten Brad Majors und Janet Weiss wollen ihren ehemaligen Lehrer, Dr. Evrett Scott, besuchen. Unterwegs haben sie eine Reifenpanne, es gießt in Strömen. Zu Fuß erreichen sie ein Schloß, Frankenstein Place. Eine merkwürdige Gestalt, Riff Raff, öffnet ihnen. Janet wird ganz sonderbar zumute, als sie im Schloß anderen äußerst seltsamen Figuren, wie Magenta, Columbia und schließlich Frank, dem Spitzentransi aus dem transsexuellen Transsylvanien, begegnen.
Frank baut sich gerade einen Mann, blond und gutaussehend, er nennt ihn Rocky, und er lädt die verwirrten Gäste in sein Laboratorium ein, damit sie Rockys Geburt beiwohnen. Eddie, der Rocky als Organspender gedient hat, stört die feierliche Stunde. Frank entledigt sich des Eindringlings.
Da meldet Riff Raff den Besuch von Dr. Evrett Scott, der auf der Suche nach seinem Neffen Eddie ist. Scott arbeitet für die Regierung in der Abwehr Außerirdischer. Er klärt Janet und Brad über Franks wahre Identität auf. Frank setzt Janet, Brad, Dr. Scott Rocky und Columbia außer Gefecht und kündigt eine Mitternachtsshow an. In der Nacht verführt Frank erst Janet und dann Brad. Rocky, auf der Flucht vor seinem Schöpfer, trifft Janet, die auf einem Monitor Frank und Brad sieht. Riff Raff informiert Frank über Rocky Flucht. Eine fieberhafte Suche beginnt. Bei dieser Gelegenheit entdeckt Brad nun seinerseits Janet mit Rocky.
Riff Raff und Magenta werfen Frank vor, versagt zu haben. Sie wollen allein auf den heimatlichen Planeten zurückkehren. Riff Raff tötet Columbia, Frank und auch Rocky. Dann versetzt er das ganze Schloß zurück auf den Planeten der Transsexuellen, in die Galaxis von Transsylvanien. Zurück bleiben Dr. Scott, Janet und Brad - um sie herum nichts als der Wind.

 

Eine kurze Bewertung:

Eine Zeitung, eine Wasserpistole und Reis - Mehr braucht man nicht um glücklich zu sein.
Im Laufe des Musicals wird einem sehr schnell klar, wieso man das braucht. Eine so große Mitwirkung des Publikums habe ich sonst noch nirgens gesehen. Da bleibt niemand auf den Stühlen sitzen (wie z.B. bei dem Stück "The Time Warp").
Man muß es einfach erlebt habe.... DAS Musical überhaupt. Als Vorgeschmack bietet sich "The Rocky Horror Picture Show" an. Der Film zum Musical. Einfach Kult ;-)

Links:

DIE Seite zur Rocky Horror Show überhaupt... Dort gibt es auch eine Anleitung für Rocky Horror 'Jungfrauen'
www.rockyhorror.com/

Die Seite ist vom offiziellen RHPS Fanclub Die offizelle Seite Eine Menge Infos und Links
www.rockyhorror.co.uk/

Die Seite des deutschen Rocky Horror Fan-Clubs! Jede Menge Infos um Aufführungen in Deutschland und alles andere rund um das Kult Musical!
www.rocky-horror-deutschland.de/

Die Texte der Rocky Horror Picture Show
www.teamone.de/rockyhorrorpictureshow/

 

Joomla Template - by Joomlage.com